Legend of Dragonball

Crossover zwischen Dragonball, Fantasy und anderen Animes
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 Charakterkonzepte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dende
Admin
avatar


BeitragThema: Charakterkonzepte   Mi 26 Apr - 1:30




Charakterkonzepte


Seid ihr nicht sicher, ob euer Charakter ins Rollenspiel passt, könnt ihr hier euer Charakterkonzept vorstellen.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celly
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   Fr 12 Mai - 21:12

Hallo^^

Ich wollte mal meine Charakteridee vorschlagen und fragen, ob sie so ok wäre xD

Also:
Name: Forte
Rasse: Saiyajin
Alter: 19

Herkunft: Komplex xD

Sie ist um genau zu sein die Tochter von Tarble (der ja früher von Vegeta wegging, weil er eine Enttäuschung für seinen Vater König Vegeta war) also dem Bruder von Vegeta. Er hat daher die Katastrophe überlebt (war ja nicht dort) und hat später mit einer Nomadin (also Saiyajin) ein Kind gezeugt, von dem er aber gar nichts weiß. Forte selbst weiß zwar, wer ihr Vater ist, kennt ihn aber nicht. Sie ist ihrem Onkel Vegeta recht ähnlich, was die Arroganz und den Willen betrifft die stärkste zu werden und ist auch mit dem Wissen aufgewachsen, dass sie im Grunde Adelig (also eine Art Prinzessin) ist, was ihrem Ego mehr oder weniger gut tut^^ Ach ja, sie hat noch ne 2 Jahre jüngere Halbschwester, die ich dann suchen werde xD Viola, halt die selbe Mutter^^

Jedenfalls hat Forte, nach dem Tot ihrer Mutter, gemeinsam mit Viola beschlossen Vegeta zu suchen und landet daher halt auf der Erde, immerhin ist er der Thronfolger der Saiyajin und ihr Onkel^^

Info: sie hat die Attacken von Vegeta gelernt, da sie durch Aufzeichnungen wusste, welche er einsetzte, so also die Gallic-Gun und den Final Flash^^

Das wäre Forte (Gleichnamiger Chara aus DB Heroes): https://vignette4.wikia.nocookie.net/dragonball/images/0/0c/Saiyanfemale.jpg/revision/latest?cb=20121120224314" border="0" alt="" />

Lg Celly
Nach oben Nach unten
Thea
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   Fr 12 Mai - 21:31

Hallo Celly Smile

Also gegen dein Konzept hat keine von uns etwas, deswegen würden wir Forte herzlich Willkommen heißen =)

Was du aber wissen solltest, und weswegen ich hier nun auch antworte, ist dass meine Thea die Tochter von Vegeta und Bulma darstellt. Da wir nicht haargenau nach dem Anime gehen, sind da eben kleine Abweichungen möglich und in dem Fall hätte Forte dann eine Cousine :'D Thea ist im Prinip das Gegenteil von Vegeta, zurückhaltend und ohne diese Vorliebe fürs kämpfen und trainieren. Denke, dass es dann mit Forte recht interessant sein könnte, wenn die beiden aufeinander treffen :3

Wenn dich das nicht stört, stünde dir nichts von unserer Seite aus im Weg und näheres wegen der Familie können wir dann auch privat weiter besprechen Very Happy

________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Celly
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   Fr 12 Mai - 21:36

Hallo^^

also das freut mich xD

und mit Thea ist eher kein Problem, weil Viola ist auch so...bzw die kann kämpfen macht es aber nicht gern, sondern hilft lieber xD daher hat sie ihre ki so ausgebildet wie dende um zu heilen und nicht zum angreifen ^^

aber ja, es dürfte dennoch interessant werden, da forte ja doch gern thronfolgerin werden würde, was bei trunks und thea etwas schwer werden könnte xD

ich werfe forte dann morgen anmelden, heute platzt mir mein kopf...dann können wir gern reden via pn^^

lg
Nach oben Nach unten
Thea
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   Fr 12 Mai - 21:41

Die Thronfolge könnte tatsächlich ein Problem bei ihnen werden, aber das wird sich noch sehen lassen xD
Hat ja keile Eile, also ruh dich heute noch schön aus und dann schreiben wir uns morgen =)

Liebe Grüße~

________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bekki
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   Sa 20 Mai - 22:37

Hallöle!

Celly hab ich das Board schmackhaft gemacht, und sie mir...was merkwürdig ist, aber hier meine Charavorstellung, die Vergangenheit lasse ich noch bewusst aus ^.^ Da sie komplett anders wird, als die ausm FT/Naruto Universum. Allerdings wäre er ein Dämon. Die Avatarperson wäre Date Masamune aus Sengoku Basara, da ich meinen Chara halbwegs auf seine Fähigkeiten aufgebaut habe, die ich euch auch vorstellen werde ^.^

Aussehen: Wenn man den Tensei das erste Mal erblickt, denkt man bei seinem Aussehen, an einem kriegsgebeutelten Mann. Seine Augenklappe macht das Aussehen ein wenig traurig, als würde man Mitleid mit ihm haben wollen. Dazu noch die leichte ausgemergelte Haut um die Augenklappe herum. Sieht man den Tensei ohne diese Augenklappe, erkennt man eine Narbe, die sich durch sein nicht mehr vorhandenes Auge zieht, eine Narbe die noch immer pocht, wenn man es genau nimmt. Jedes Mal durch Überanstrengung oder durch seinen Alptraum beginnt die Narbe zu schmerzen. Wäre diese offensichtliche Wunde nicht, würde man Ryuichi als wunderschönen Mann Anfang der 30iger schätzen. Denn sein blaues Auge ist sehr aufmerksam und es durchsticht einen auf eine unangenehme Art und Weise. Wenn man denkt, dass der Tensei durch den Verlust seines Auges geschwächt ist, ist man in diesem Falle sehr falsch beraten. Trotz dessen, dass dieser Augenverlust seinen Kampfstil leicht beeinflusst, ist er so im Alltag damit nicht behindert. Um sein Aussehen etwas abzumildern trägt der Tensei seine braunen Haare offen und sie sind mittellang, wodurch sie knapp über seinen Nacken langen. Ryuichi trägt auch in einem Kampf einen blauschwarzen Helm, mit einem goldenen Halbmond drauf, welcher insgesamt gute 4,5 Kilogramm wiegt.
An sich erkennt man sofort, dass er zur Gattung Mann gehört: Anhand seiner Körpergröße und seiner Stimme. Seine Stimme ist sehr tief und sonor, trotz der Tatsache, dass ihm viele sagen, das seine Stimme weich ist, obwohl diese doch einen sehr rauen Klang hat, wodurch man definitiv sagen kann, dass Ryuichi ein Mann ist, auch sagt sein sehr ausgeprägter Kehlkopf, dass er zur Gattung Mann gehört.
Er ist mit seinen 192 Zentimetern nicht gerade klein, im Gegenteil: Er ist einer der Männer, die eine größere Körpergröße haben, als andere. Allerdings schreckt das Gewicht des Tensei ein wenig ab, da er durch seine Kämpfe und seine Trainingsmethoden gute 87 Kilogramm wiegt. Es liegt aber auch vielleicht daran, dass seine Rüstung, die er immer in einem Kampf trägt sehr schwer ist. Sie besteht hauptsächlich aus Metall und schützt seinen von Kriegsnarben verunstalteter Körper oder in seinem Fall von Folternarben zerstörter Oberkörper, damit diese nicht wieder aufreißen, geschweige denn erneut verletzt werden. Seine Rüstung ist zwar dünn, aber das Metall macht diese Rüstung wesentlich widerstandsfester, ist sie auch von Magie durchtränkt, sodass sie vor magischen Angriffen schützt, zumindest bis zu einem normalen Maße. Darüber trägt der Tensei immer seine blaue Montur, da er die Farbe Blau über alles liebt. Eben an diesem Stoffbezug, befindet sich sein Gürtel mit den sechs Schwertern, die er immer bei sich trägt, links 3 und rechts 3. Diese Schwerter waren ein Geschenk seines besten Freundes Kaito. Er ist ihm immer noch dankbar darüber, da diese Schwerter magischer Natur sind: Sie können seine Devilslayermagie des Donners aufnehmen. An sich ist seine Oberkörperrüstung etwa 20 Kilogramm schwer, aufgrund des magiegeladenen Metalls.
Doch um seinen Oberkörper zu beschreiben, muss man sich ihn halt nackt vorstellen.
Sein Oberkörper ist sehr muskulös gebaut, aber dennoch leicht feminin, da man keinerlei Fett an diesem Körper findet. Allerdings ist das Auffälligste das Tattoo um seine linke Schulter. Es zeigt ein Drache, passend zu dem Dokugan Ryu Fiores. Doch das hat er sich nur tätowieren lassen, aufgrund der Narben die er durch die Folterung erhalten hat, denn diese Narben sind ein unschönes Geflecht von Zusammenschlüssen, die Ryuichi verdecken will. Selbst wenn er Narben als schön erachtet, aber wenn er selber ehrlich zu sich ist: Er will nie an diese Narben erinnert werden, wodurch dieser Drache entstanden ist. Dazu folgt noch sein Sixpack welches er besitzt und wo die meisten Frauen dahinschmelzen. Allerdings ist Ryuichi eher bescheiden, er findet es passt zu seinem Körper, aber sonst nicht. Dazu kommen wir noch zu seinen Armen, die man als schmächtig bezeichnen könnte, aber wiederum kommt die Kraft für 3 Schwerter in einer Hand zu halten von seinen Händen und Fingern, die er sich mit voller Härte trainiert hat, damit diese 3 Schwerter auf einmal halten können.
Dann kommen wir mal zu dem unteren Körperbereich des Tensei: Seinen Beinen. Seine Beine sind muskulös, keine Frage, aber ebenfalls wie sein Oberkörper zernarbt durch die Kämpfe die er ausgetragen hat. Seine Füße sind groß, aber auch kein Wunder bei einer Größe von 192 Zentimetern. Wenn man genau nimmt, trägt der Tensei die Schuhgröße 49 bis 50, auch wenn er eher seltener normale Schuhe trägt, nur seine Rüstungsschuhe, die knappe 7,5 Kilogramm wiegen, da diese bis zu seinen Knien gehen.
Wenn man noch die Wirkung beziehungsweise das Auftreten des Tensei noch sieht, sollte man sich in Achtung nehmen. Gekoppelt mit seinen instabilen Charakterzügen, ist es schwierig überhaupt in seiner Nähe auszukommen, ohne, dass man von Mordgelüsten getroffen wird. Denn wenn der Tensei lacht, dann ist es ein irres Lachen. Zumal er eh ein wenig kampfgeil ist, wodurch sein Auftreten immer eine gewisse blutige Aura hat, die nicht gerade ohne ist. Dazu noch seine 192 Zentimeter und sein Kampfgewicht von 87 Kilogramm. Der Tensei ist eindeutig nicht ohne, was das angeht. Ryuichi ist eindeutig ein Typ Mensch, den man nicht nachts begegnen will, da wirkt er umso angsteinflößender. Ist er schlecht gelaunt, sollte man erst Recht das Weite suchen, da wirkt er gleich wie eine Bombe die energiegeladen ist und gleich hochgehen würde. Dadurch ist er mit seinen instabilen Charakterzügen einfach nicht gerade der perfekte Smalltalkpartner. Hatte er einen seiner Alpträume wirkt er desorientiert und eindeutig nicht mehr er selbst.

Charakter: Wie würde man seinen Charakter am besten beschreiben? Mal ganz ehrlich, mit ihm ist es selten einfach, sehr selten. Er ist sehr kompliziert gestrickt. Manchmal möchte man ihn einfach nur in den Arm nehmen, manchmal könnte man ihn sogar umbringen dafür, was er ist. Er ist durchaus ein freundlicher und offener Mann, nur leider ein Perfektionist in allem, was seine Schwäche ist. Allerdings hat dieser Mann auch Charakterzüge die andere tief blicken lassen. Denn er ist ein absoluter trauriger und sehr einsamer Mann. Er ist stark verletzbar und hat daher auch Ängste mit jemand in Kontakt zu treten und sich diesem zu öffnen, denn sein Herz ist sehr verletzbar und schwach. Durch seine Trainingsmethoden, verarbeitet er Geschehenes am besten, besonders wenn ihn jemand zutiefst verletzt hat. Die Angst entweder sich selber zu verletzen ist in Ryuichi sehr groß oder jemand anderen, was einst war, aber größer ist es den gegenüber mit er sich unterhält oder sehr gut kennt denjenigen zu verletzen. Er gibt sich gefühlkalt, weil er sein eigenes Herz schützen will und niemand verletzen will in seiner Umgebung. Obwohl er sehr freundlich und offen ist, kann er auch sehr kaltherzig und erbarmungslos sein, was leider in der heutigen Zeit eher der Fall ist, als die freundliche und offene Art.
Am liebsten möchte man aus der Haut fahren, wenn man Ryuichi kennt, er ist ein sehr intensiver Mann, wenn man ihn kennt und sehr romantisch veranlagt. Seine Vorliebe für Organisation und Romantik hat ihn am Leben erhalten, denn er wollte sich mehrfach selber umbringen, wegen einiger Dinge in der Vergangenheit, allerdings misslang ihn dies, aufgrund seiner persönlichen Stärke und seiner Wandlung zum eiskalten Arschloch.
Als Abneigung hegt Ryuichi häufig Männern zu sagen, dass sie Schweine sind wenn sie ihre Frauen schlagen, misshandeln oder sie gar vergewaltigen, da wird er ziemlich sauer und reizbar. Außerdem ist es nicht einfach ihn sich vorzustellen, dass er auf beides scharf ist. Er ist bisexuell und stolz darauf, die meisten die ihn als Schwuchtel bezeichnen, kriegt nur einmal mit der Faust auf das Mundwerk und sie sind still. Überhaupt hat er wenige wirkliche Stärken, außer seine Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft. Er hat mehr Schwächen, die wie folgt lauten: Perfektionist und darüber hinaus noch ein Arschloch, wenn es darum geht, andere menschlich zu behandeln. Im Grunde genommen gilt seine Einsamkeit, Trauer und seine Existenz als Schwäche, denn er war nie stark, sondern war immer schwach. Würde er noch weinen, würde er dies immer wieder tun, allerdings verarbeitet er seine Tränen in seinen Liedern, die oftmals sehr traurig sind.

    „Wenn es den Schmerz in meinem Herzen stillt
    Töte mich...
    Mach kein trauriges Gesicht
    Ich wünsche mir, dass du am Ende lachst“


Er wünscht sich für jeden, dass dieser glücklich ist und nicht für sich. Denn er verdient es nicht glücklich zu sein und er verdient es nicht geliebt zu werden. Daher verletzt er sich oftmals immer wieder selber. Wenn er unglückliche Pärchen sieht, macht er diese glücklich, aber nie sich selbst. Er ist daher sehr melancholisch, auch ist er sehr zurückgezogen und lebt nicht richtig. Er verschanzt sich immer wieder und versteckt sich hinter seiner Maske, die er als Perfektionist hat. Er hat auch gute Seiten, allerdings zeigt er diese nur wenigen, viel zu wenigen. Er ist nett und freundlich, solange der Gegenüber es auch tut und ist stets mit Respekt und Achtung gesegnet. Er gibt immer und nimmt sehr selten etwas. Dasselbe gilt für seine geheime Leidenschaft, Sex. Er liebt Sex und nimmt solche Angebote sehr gerne an, obwohl er selten etwas annimmt, doch dieses Angebot ist sehr verlockend und somit muss er das Angebot erfüllen.

Auf dem Schlachtfeld gibt sich Ryuichi anders und zwar wirklich anders. Die meiste Zeit denkt man: Was ist mit ihm los? Betritt er ein Schlachtfeld schalten sich seine Instinkte und restliche Charakterzüge vollständig aus und er wird zum Berserker. Er gibt erst einen Kampf aus, wenn es zu spät ist oder ausweglos, doch beides ist selten bei ihm der Fall. Schließlich ist er Meister seines Schwertstils.
In seiner Umgebung sagen viele, dass er stets aufmerksam und höflich ist, obwohl dies meistens eine Fassade zu seinem wirklichen Selbst ist. Niemand außer Sayuri wusste genau, wie es in ihm aussieht und was seine inneren Dämonen wirklich mit ihm machen. Sayuri hatte ihn kennengelernt als er gerade mal all dies zu verarbeiten hatte und die Folterung speziell machte ihn kälter gegenüber seiner Frau. Durch diese Folterung zerbrach etwas in seiner Seele, die seine antrainierte Beherrschung zunichte machte. Er verlor diese sehr oft und das, obwohl er vorher diese perfekt beherrschen konnte. Er hatte keinerlei Selbstkontrolle mehr über sich und das, obwohl er diese Kontrolle in seinem bisherigen Leben aufgebaut hatte, er hatte sogar zum Ziel Clanoberhaupt zu werden und schaffte dies nicht, aufgrund dieses Einbruches seiner Persönlichkeit. Es nagte sehr an seinem Perfektionismus, da er eben diese Selbstkontrolle durch seine Selbstdisziplin selber beigebracht hatte und er hat einen absoluten Starrsinn in diesem Bereich. Ohne seinen Perfektionismus und die Liebe zu Sayuri, die er durch die Folterung vollständig verlor.
Ryuichi liebt den Kampf und hat auch seine eigene Frau ermordet, aufgrund seiner verlorenen Beherrschung, diese wollte ihn stoppen und schaffte es nicht, weshalb sie einer der ersten Opfer war, neben einiger Clanmitglieder, die ihn beruhigen wollten. Sein Perfektionismus war einer der Dinge die er behielt, doch strebte er nach einer Gefühlkälte die niemand verstand, selbst seine Verwandten taten dies nicht. Sayuris Tod besiegelte ein neues Kapitel in Ryuichis Leben und er wurde gefühlkalt, aggressiv und sehr viel stiller. Niemand weiß was er wirklich denkt und was er wirklich damit meint, wenn er spricht. Er spricht nämlich in Rätseln und nicht klar und deutlich. Dies ist eine Reaktion zur Besiegelung seiner Vergangenheit, über die er in den letzten Jahren kein Wort verlor. Er kennt keine Skrupel und trotz seines restlichen Charakterzuges, welches ja noch intakt ist, erkennt man in ihm sehr viele negative Charakterzüge, weshalb man denkt er sei ein wahnsinniger, der ständig jemanden töten muss. Der Tod befriedigt die Seele des Tensei mehr als das Leben, dafür das er so oft tötete und keiner wusste genau in welcher Hinsicht es seine schwarze Seele in Aufruhr und Glückseligkeit brachte. Er selber tappt da noch im Dunkeln.

Stärken:
    » Beidhändigkeit
    Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher.
    Ryuichi nutzt immer 2 Schwerter in einem Kampf, daher ist die Beidhändigkeit sehr gut.

    » Assassine
    Das lautlose Fortbewegen und die Kunst, leise zu töten, bietet kaum Möglichkeiten zurück zu schlagen. Entsprechend gefährlich für jeden unvorsichtigen Gegner, aber auch zur Spionage!
    Ryuichi ist sehr lautlos und kann daher sehr gut spionieren und sich gar tarnen.

    » Schnelle Wundheilung
    Immer praktisch, wenn eine Verletzung schon nach ein paar Stunden oder wenigen Tagen heilt, oder nicht? Oder wenn keine unschönen Narben zurück bleiben, die einem das Antlitz entstellen können!
    Ryuichis Vorteil ist die schnelle Wundheilung, doch würde es eine Giftwunde sein, ist die Wundheilung verlangsamt.

    » Allgemeinwissen
    Besonders wichtig, wenn man um die Welt reist, ist ein gutes Allgemeinwissen! Mit Vorkenntnissen ist man weit besser gegen nahende Gefahren gewappnet.
    Er hat durch seine Reisen sehr viel Wissen angehäuft und kann dieses jederzeit verwenden.

    » Musik
    Ryuichi nutzt oft sein Koto um sich zu beruhigen oder gar ein wenig Ruhe zu genießen, die er ja selten hat.

    »Lügen
    Was Ryuichi kann ist Lügen ohne Ende. Er ist ein Meister darin und hat sich so manch Freundschaft damit verbaut, doch ihm ist es komplett egal.


Schwächen:
    » Hassobjekt der Tiere
    Jedes Tier hegt automatisch eine Antipathie gegen jemanden mit dieser Eigenschaft, die einem das Leben wirklich erschweren kann.
    Aufgrund seiner Aggressivität hassen ihn die Tiere und spüren seine Unruhe.

    » Schlechte Sinne
    Der Gegenpart zu dem verbesserten Sinn. Ein schwacher Sinn kann euch große Nachteile verschaffen; so sind Menschen mit einer Sehschwäche auf Brillen angewiesen, und wer schlecht hören kann kann einiges verpassen. Für jeden schlechten Sinn kann eine eigene Schwäche angelegt werden.
    Er hat einen mehr oder minder geschwächten Seh- und Geruchssinn. Er riecht kaum etwas, was zwar ein Vorteil sein kann, jedoch verpasst er da einiges. Aufgrund des fehlenden Auges ist sein anderes Auge immer noch heillos überfordert.

    » Giftanfälligkeit
    Der Gegenpool zur Resistenz ist die besondere Anfälligkeit auf Gifte aller Art. Sie wirken hier schneller und heftiger, was beim falschen Gegner absolut verheerender sein kann.
    Gifte hasst Ryuichi wie die Pest.

    » Selbstüberschätzung
    Besonders wer stark ist, überschätzt sich schnell. Das kann verdammt gefährlich werden, da es oft mit Unvorsichtigkeit und Leichtsinn einher kommt.
    Er überschätzt sich ständig und das aufgrund seines Perfektionismus.

    » Aggressivität
    Leicht reizbar oder gar durchgehend aggressiv gestimmt zu sein, verschafft einem meist mehr Feinde als Verbündete. Kopflos in den Kampf zu rennen ist ebenso wenig ein Vorteil.
    Er liebt den Kampf und geht sehr aggressiv einen Kampf an und daher nützen ihm die meisten Taktiken von damals nichts mehr.

    » Perfektionist
    Ryuichis größte persönliche Stärke, ist seine größte Schwäche. Er will alles perfekt beherrschen, weshalb er ein wenig Probleme bekommt, wenn er etwas gestalten will, zumal er sich dadurch überschätzt. Dieser Perfektionismus ist ein wenig krankhaft bei ihm, er trainiert deswegen auch ununterbrochen und stählt seinen eigenen Körper, trotz des mangelnden Auges.

    » Mangelndes Feingefühl
    Was der Tensei nicht besitzt ist Mitleid. Er hat keinen Funken von Feingefühl und tritt sogar auf Gefühle eines anderen.

    » Strenge
    Ryuichi ist alles andere als locker. Er ist sehr streng und das zeigt er auch regelmäßig auf Quests oder bei seinen Gildenmitgliedern.

    » Rachedurst
    Was Ryuichi antreibt ist der Rachedurst, ob es eine Stärke oder Schwäche ist sei dahingestellt, doch er lebt für die Rache und kein Wunder weswegen er kaum Freunde hat, die ihn wirklich verstehen.

    » Ungeduld
    Ryuichi ist ein Meister der Ungeduld. Er hasst es zu warten oder gar im Kampf sich zurückzuhalten, sein Temparament bricht durch und auch sein Hitzkopf.

    » Hitzköpfigkeit
    Planungen? Gibt es bei ihm nicht, er ist einer der gleich voranstürmt und Gegner angreift, sei es Verbündete oder gar die offiziellen Gilden, er greift alles und jeden an.

    » Größenwahn
    Alles mündet in seiner Perfektion, auch den Größenwahn der Beste sein zu wollen. Als ob das nicht schon genug wäre, dass er das Training liebt, er ist auch noch größenwahnsinnig.


Vorlieben:
    Stille
    „Ich liebe die Stille eindeutig. Der Lärm im Dorf bringt meine Konzentration durcheinander, außerdem genieße ich so die Ruhe vor dem Sturm und daher bin ich froh außerhalb Clovers zu sein. Ich brauche einfach ab und an eine gewisse Stille, damit ich meine Mitte wiederfinde. Ich bin ein Mensch, der nicht nur immer wieder auf Achse sein darf, ansonsten zerbreche ich an meinem Job.“

    Scharfes Essen
    „Ich bin ein absoluter Fan von jeglichem scharfem Essen. Ich esse für mein Leben gerne scharfes und sehr gutes Essen. Wenn man mir mit Süßen kommt wehre ich es ab, nur wenn ich scharfes Essen rieche, kriege ich schon alleine vom Geruch her Hunger. Daher liebe ich es auch Curry zu essen, solange es die nötige Würze hat.“

    Schnee
    „Der Winter allgemein mag zwar meine Lieblingsjahreszeit sein, doch ohne Schnee wäre der Winter absolut nichts. Ich mag die weiße Jahreszeit, da ich dort merke wie ruhig ich werde und es geht Hand in Hand mit meiner Vorliebe für Stille, da im Winter alles einschläft, selbst die Menschen werden viel ruhiger und reden nicht mehr so laut, wie es vorher war.“

    Vollmond
    „Nennt mich bitte nicht mondsüchtig, nur weil ich eine Vorliebe für den Vollmond habe. Vollmondnächte verbringe ich gerne alleine oder gar mit einer schönen Frau. Ich bin zudem auch hoffnungslos romantisch veranlagt. Daher geht es einher mit meinem Charakter, selbst wenn ich in letzter Zeit herzlich wenig Romantik hatte.“

    Trainingskämpfe
    „Nennt mich süchtig nach Training. Ich liebe Trainingskämpfe über alles. Ohne diese würde ich einfach noch als Genin rumgeistern, obwohl ich schon wesentlich mehr Erfahrung habe. Durch Trainingskämpfe stählt man seine Persönlichkeit und vor allem kann man dadurch seine Stärken und Schwächen erfahren und sie umgehen, zumindest bei den Schwächen.“


Abneigungen:
    Gewaltverherrlichungen gegenüber Frauen
    „Kommen wir nun zu meiner größten Abneigung. Ich hasse es wie die Pest, wenn irgendein Kerl versucht seine eigene Frau zu schlagen oder gar zu foltern. Ich habe seit damals, seitdem ich gefangen genommen wurde, diese Abneigung entwickelt und habe sie noch immer. Jeder Mann der seine Frau schlägt, bekommt von mir eins auf die Zwölf, egal wie alt diese Person ist. Ich kann es nicht ausstehen, wenn Frauen geschlagen werden.“

    Lärm
    „Lärm kann ich absolut nicht leiden, da bekomme ich sofort Kopfschmerzen, die sich auf meine Laune erheblich auswirken kann. Daher bevorzuge ich die Stille und eindeutig weniger lärmende Orte.“

    Hitze
    „Ich bin kein Fan vom Sommer, dort schwitzt man ununterbrochen und das kann ich nicht wirklich leiden. Dadurch das es im Sommer meistens zu heiß ist, verschwinde ich an kühleren Orten um besser zu trainieren.“

    Verletzungen, Brüche
    „Ich hasse eines neben der Gewaltverherrlichung der Frau eines noch mehr: Brüche oder gar Verletzungen. Ich bin trainingssüchtig und mit solchen Wunden kann man nicht trainieren, obwohl ich es schon oft versucht habe, doch so habe ich den Heilungsprozess verlangsamt und zwar so sehr, dass ich kaum noch trainieren konnte. Daher muss ich wohl oder übel dies auskurieren.“

    Mangelnde Treue
    „Ich mag Menschen nicht, die keine Treue aufweisen und das sagt genau der Richtige. Sei es für ihre Gilde oder gar in der Liebe. Untreue kann ich nicht leiden, da es einfach unmöglich ist, dies zu tun. Ich verstehe daher die Menschen nicht, die so etwas machen und ich werde sie auch nie verstehen.“


Kampfstil :
An vorderster Reihe findet man den Tensei garantiert. Er liebt den Kampf und ist daher ein unüberlegter Kämpfer aus dem Gemisch Kenjutsu und dazu die Donnermagie. Er greift unüberlegt an und hat einen irren Kampfstil. Die meisten finden es erschreckend, wenn man ihm auf dem Schlachtfeld begegnet. Er grinst sogar wie ein Irrer bei einem Kampf und lässt seinen Gegner kaum Ruhepausen, da er ununterbrochen angreift und das mit einer horrenden Geschwindigkeit, sowie schon einem guten Kraftaufgebot. Die meisten denken bei dem Kampfstil: Was ist in Ryuichi gefahren, jedoch ist er meistens ein wunderbarer Typ, der unüberlegt handelt. Zudem ist seine Aggressivität in dem Falle sogar sehr gut angebracht, denn dies macht ihn nämlich zu einem sehr ernstzunehmenden Feind. Er bewegt sich auch sehr lautlos und kann daher ohne Probleme jemanden hinterhältig ermorden. Ryuichi lebt für den Kampf und kommt ohne einen Kampf nicht drumherum.

Zauber

NAME: Thunderswords
ELEMENT: Blitz
ART: Passiv - bei Angriffen mit den Schwertern offensiv
BESCHREIBUNG: Ryuichi ist fähig seine Schwerter wie Donnerkrallen zu benutzen. Daher ist es auch normal, dass er seine Schwerter mithilfe der Blitzmagie aufzuladen und diese noch gefährlicher zu machen. Durch die Aufladung der 6 Klingen erscheinen sie in einem tiefen blauen Schein und lassen ab und an Blitze erscheinen.

NAME:Thunderclash
ELEMENT: Blitz
ART: offensiv
BESCHREIBUNG: Ryuichis Angriff der einen direkten Nahkampftreffer bedeuten kann, insofern die andere Person ist durch eine magische Rüstung geschützt oder kann diese neutralisieren. Wenn nicht kann es bedeuten, dass sein Gegner für eine kurze Zeit paralysiert ist, da dieser Angriff direkt in die Nervenbahnen geht.

NAME:Thundershield
ELEMENT: Blitz
ART: defensiv
BESCHREIBUNG: Durch diese Magie schützt sich Ryuichi mit einem Donnerschild. Es ist ein sehr effektives Schild, da jeder Angriff pariert werden kann, auch wenn nicht immer, da das Schild auch seine Abnutzungserscheinung hat. Durch dieses Schild ist er für einige Zeit unverwundbar.

NAME:Thundergod
ELEMENT: Blitz
ART: Offensiv
BESCHREIBUNG: Einer der mächtigsten Angriffe von Ryuichi, die allerdings einen starken Rückprall hat. Ryuichi schickt nämlich seine 5 Schwerter gen Gegner und fesselt diesen am Himmel. Ein blauer Drache erscheint und dieser kann entweder durch einen stärkeren Magier übertroffen werden oder durch einen direkten Angriff auf Ryuichi. Mithilfe seines 6. Schwertes springt er nach oben und durchbohrt den Gegner mit einem Drachenkörper aus Blitz. Nach dem Angriff ist Ryuichi viel zu fertig, da es erstens viel Magie kostet und zweitens sehr viel Kraft.

NAME:Thunderbolt
ELEMENT: Blitz
ART: offensiv
BESCHREIBUNG: Der einzige wirkliche Fernkampfangriff Ryuichis ist dieser. Er lässt nämlich eine Donnerkugel entstehen die er als Blitzkugel zum Gegner wirft. Es ist zwar kein mächtiger Angriff, jedoch recht effektiv, wenn man seinen Gegner auf Abstand halten will.

NAME:Thunderdragonarmor – Backarmor
ELEMENT: Blitz
ART: Offensiv
BESCHREIBUNG: Die erste Stufe der Donnerdrachenrüstung. Ryuichi nutzt diese Magie um seine eigene Kraft und seine Geschwindigkeit zu erhöhen, aber auch die Widerstandskraft, die man haben muss. Jedoch sollte man auch sagen, dass es sehr viel Konzentration benötigt. In der ersten Stufe wird nur der Rücken geschützt und eine schwarzblaue Flamme, in Form von knisterndem Donner verzeichnet seinen Rücken. Es ist ein offensiver Zauber, der Ryuichi schützt und gleichzeitig jeden angreift, der in der Nähe ist.

NAME:Thunderdragonarmor – Armor
ELEMENT: Blitz
ART: Offensiv
BESCHREIBUNG: Die zweite Stufe der Donnerdrachenrüstung. Ryuichi nutzt diese Magie um seine eigene Kraft und seine Geschwindigkeit zu erhöhen, aber auch die Widerstandskraft, die man haben muss. Jedoch sollte man auch sagen, dass es sehr viel Konzentration benötigt. In der zweiten Stufe wird der Zauber über seine gesamte Rüstung geleitet, die in schwarzblauen Flammen, beziehungsweise Donner gehüllt ist. Dadurch stärkt er seine Rüstung an sich und er wirkt dadurch auch gefährlicher.

NAME:Thunderdragonarmor – Armorwings
ELEMENT: Blitz
ART: Offensiv
BESCHREIBUNG: Die dritte Stufe der Donnerdrachenrüstung. Ryuichi nutzt diese Magie um seine eigene Kraft und seine Geschwindigkeit zu erhöhen, aber auch die Widerstandskraft, die man haben muss. Jedoch sollte man auch sagen, dass es sehr viel Konzentration benötigt. In der dritten Stufe wird der Zauber über seine gesamte Rüstung geleitet und es entstehen Drachenflügel an seinem Rücken, die in schwarzblauen Flammen, beziehungsweise Donner gehüllt ist. Dadurch stärkt er seine Rüstung an sich und er wirkt an sich eher wie ein Dragonslayer, statt wie ein Devilslayer.

NAME: Thunderdragonarmor - Thunderclash
ELEMENT: Blitz
ART: Offensiv
BESCHREIBUNG: Während er die 1. Stufe der Thunderdragonarmor trägt, kann er dieses Blitzgeschwader auf seinem Rücken dafür einsetzen, dass es kurzzeitig mehr wird und sich in einem Umkreis von 150 Metern ausbreitet und jeden, der ansatzweise aus Wasser besteht, lähmt.

NAME:Thunderdragonarmor - Thunderfury
ELEMENT: Blitz
ART: Offensiv
BESCHREIBUNG: Der Zauber Thunderfury ist nur dann einsetzbar, wenn er die 2. Stufe der Thunderdragonarmor einsetzt. Mit diesem Zauber ist es ihm möglich, kurzzeitig seine Geschwindigkeit und seine Zerstörungskraft bis auf Weiteres für 5 Minuten komplett zu erhöhen. Er wird demnach zum Berserker und kann nicht von Freund und Feind unterscheiden. Er zerstört alle was sich ihm in den Weg stellt. Dennoch ist auch Vorsicht gewahrt, er verbraucht eine sehr hohe Menge an Mana, da er zum einen seine Armor aufrechterhält, sondern auch noch damit angreift.

NAME:Thunderdragonarmor - Thunderdevil
ELEMENT: Blitz
ART: Offensiv
BESCHREIBUNG: In der 3. Form seines Angriffes wird er schlussendlich zu einem Dämon höchstpersönlich. Ryuichi nutzt dafür seine 3. Stufe der Thunderdragonarmor und wird nachdem er Thunderfury auf sich gesprochen hat, schlussendlich zu einem rachsüchtigen Dämon. Niemand kann ihn mehr aufhalten. Doch der Zauber hat auch seine Nachteile, er kann diesen Zauber nur eine Minute aufrechterhalten, sonst verliert er sein eigenes Leben, da es nicht nur sein vollständiges Mana einsaugt, sondern auch noch seine Zellen die er in seinem Körper hat, sich nach und nach auflösen. Daher nutzt der Tensei diesen Zauber nur, wenn er wirklich in Gefahr ist.

NAME: Siegelmagie
ELEMENT: Keines
ART: Passiv
BESCHREIBUNG: Mit diesem Zauber kann Ryuichi einen Schwur auf einem Arm schreiben. Dadurch kann man zum Beispiel in Kontakt bleiben oder gar in Notsituationen jemanden zu sich rufen, damit Hilfe geholt wird, aber auch ein Schwur kann man damit verbinden, sodass ein Liebespaar immer weiß wo sein Gegenstück ist.

NAME: Magieunterdrückung
ELEMENT: Keines
ART: Passiv
BESCHREIBUNG: Ryuichi kann mit der Magieunterdrückung für einige Zeit seine Magie komplett unterdrücken.

NAME: Magieaufspürung
ELEMENT: Keines
ART: Passiv
BESCHREIBUNG: Mit diesem Zauber kann Ryuichi Magie aufspüren und sie nach dem Stärkegrad einsortieren.

NAME: Magieverstärkung
ELEMENT: Keines
ART: Passiv
BESCHREIBUNG: Mit diesem Zauber kann Ryuichi Magie verstärken, jedoch nur bis zu einem gewissen Grad.

NAME: Illusion
ELEMENT: Keines
ART: Passiv
BESCHREIBUNG: Kurzzeitig wird Ryuichi zu einem anderen Menschen und kann demnach seine Gegner täuschen.
Nach oben Nach unten
Dende
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   So 21 Mai - 19:21

Hallo erstmal Smile
Freut uns sehr, dass du somit auch den Weg zu uns gefunden hast und scheinbar hast du dir schon sehr viele Gedanken zu deinem Charakter gemacht.

Also im Groben haben wir gegen den Charakter nichts einzuwenden, allerdings gibt es schon ein paar kleine Kritikpunkte, was aber vielleicht auch nur daran liegt, dass du den Charakter jetzt noch nicht an unser Forum angepasst hast (oben steht ja, dass es aus dem  Fairy Tail und Naruto Universum ist).

Also Dämon ist vollkommen in Ordnung und am Aussehen kann man auch nichts meckern (sehr ausführliche Beschreibung ^^). Was den Charakter angeht haben wir kleine Kritikpunkte, denn irgendwie fehlt uns da ein wenig der rote Faden. Er scheint von allem etwas zu sein. Freundlich, ein Arschloch, ein Beschützer, ein aggressiver Berserker... Das zieht sich so durch den ganzen Charakter und irgendwie fehlt das, was ihn ausmacht. Ich hoffe du verstehst was wir meinen?

Die Stärken und Schwächen sind grundlegend auch in Ordnung, allerdings nicht ausgeglichen. Also entweder bräuchte er mehr Stärken oder weniger Schwächen.

Zu den Fähigkeiten und dem Kampfstil.
An sich okey, aber nicht an unser Spielprinzip angelehnt. Es gibt im Grunde keine Jutsus, Magie oder Ähnliches. Eigentlich basiert ja alles auf KI. Ich denke das liegt aber auch nur daran, dass der Charakter noch nicht überarbeitet ist?
Dann liegt uns die Sache mit den 6 Schwertern quer im Magen. Beidhändigkeit ist ja in Ordnung, somit würde er zwei Schwerter wunderbar führen können. Aber drei Schwerter alleine in einer Hand finden wir doch ein wenig... viel. Zwei Schwerter, oder den Stil von Zorro mit noch einem Schwert im Mund würden wir gelten lassen. Das wäre dann aber auch die Obergrenze. Man kann ja auch mit 1-3 Schwertern ein Meister in seinem Fach sein.
Zum Schluss dazu noch: Du hast ein paar viele Fähigkeiten, wovon die Meisten auch nicht in den Rang E passen würden, wenn man mal die passiven rausnimmt (wobei die dafür zu wenig beschrieben sind, weshalb wir uns unsicher sind, ob E passen würde). Das Element Blitz ist in Ordnung, dann würde dein Charakter zur Gattung der Blitzdämonen gelten und wäre damit auch an diesem Element gebunden. Als Dämon kannst du 3 E, 3 D und 3 C Fähigkeiten bewerben. Da müsstest du deine aufgelisteten Fähigkeiten dann nach richten und anpassen, aber grundsätzlich sollte es da keine Probleme geben Smile

Was die Namen der Charaktere in diesem Forum angeht gilt: Entweder nur den Vornamen oder Vorname und dann Zuname. Es würde ein zu großes Durcheinander geben, wenn das gemischt würde Smile

LG Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bekki
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   So 21 Mai - 19:57

Hi Dende,

danke für dein Feedback, aber ich denke es wird nichts werden. Ich habe nicht umsonst seit 2014 an dem Kampfstil mit sechs Schwertern getüftelt und mich nicht umsonst mit damaligen Freunden aus dem Naruto Universum darüber auseinander gesetzt. Es ist einfach zu krass die Veränderung und demnach wäre der gesamte Charakter umsonst, wenn er nur pro Hand ein Schwert führen darf. Date Masamune aus dem Anime führt nämlich 3 Kurzschwerter pro Hand und diese sind für ihn extra leichter, aber dafür stärker geschmiedet worden, sodass er pro Hand drei Schwerter führen kann. Ich habe drei oder vier Mal die Szenen von diesem Animecharakter angesehen und bin zu demselben Schluss gekommen, wie meine damaligen Freunde, sowie eine Freundin, dass die Schwerter leichter geschmiedet worden waren und auch, dass der Schwertknauf dünner ist, als bei einem regulären Schwert. Es ist einfach ein zu tiefer Einschnitt, wenn er keine sechs Schwerter beherrschen kann, da ich nämlich die kompletten kämpferischen Fakten umändern muss, dass Aussehen umändern muss, sowie die Charakterzüge.
Es ist nicht nur so, dass ich meinen Charakter auf die Avatarperson gestrickt habe, sondern auch die Tatsache, dass ich nur ein paar Dinge von ihm übernommen habe, was ich typischerweise bei Animecharakteren mache. Demnach wäre es für mich nichts, wenn ich grundlegend diese gesamten Dinge umändern muss. Tut mir leid, aber ich weiger mich ein Konzept zu ändern, wo ich meine Seele hineingesteckt habe.
Die Vorbereitung des Charakters an sich mit Stichpunkten ging bei mir schon knappe sechs Wochen, wo ich mir jedes einzelne Detail überlegt habe und wie er spricht, denkt und kämpft. Dann darüberhinaus die Tatsache, dass ich knappe drei Wochen an den Texten an sich gesessen habe und sie denn meinen damaligen Freunden gegeben habe, damit sie mich mit Kritik einheizen können. Dazu wurden auch die oben genannten Punkte geschildert, die ich eingebracht habe. Dazu wurde mein Kampfstil in dieser Phase zweimal komplett geändert bis es gepasst hat.
Dann hatte ich weitere drei Wochen daran zutun gehabt, dass die Texte flüssig sind und vor allem sinngemäß passen. Hier wäre mein Tensei ein Dämon, mit weitaus stärkerer Kraft, als ein Menschen, was ich damit bedacht habe. Denn ich habe diesen Steckbrief für einen Menschen geschrieben, nicht für einen Dämonen. Demnach ist der Fakt mit den drei Schwertern pro Hand null und nichtig, da Dämonen weitaus stärker sein können als normale Menschen. Sehen wir auch Kuririn mit seiner Menschenkraft an oder Mutenroshi, sie würden auch wenn sie den Schwertkampf gemeistert haben, drei Schwerter pro Hand tragen, da sie ja die Kraft dazu haben.
Klick mich. Hier sieht man eindeutig, dass der Schwertschaft, wo Ryuichi das tragen würde, eindeutig schmaler ist, als bei Zoros Katanas, die er trägt. Dafür sind sie länger, zudem hat mein Charakter mit seinem Alter auf eine gewisse Art und Weise sehr lange dafür trainiert, dass er es beherrscht, außerdem ist seine Rasse auch ein Dämon, weshalb es für mich keinen Sinn ergibt. Schließlich bin ich durch viele Foren gezappt und habe überlegt, ob dies passen würde, also habe ich mir verschiedene Dämonenrassen angesehen, die es hier auch gibt, also war es für mein Schlusspunkt, ja.
Demnach gäbe es meinen Tensei entweder so oder gar nicht. Tut mir leid dafür, ich weigere mich mein Konzept noch einmal zu ändern, was ich im damaligen Kontext machen musste, nach Annahme des Steckbriefes. Da bin ich einfach hart zu einem Forenteam, auch wenn es von euch gerechtfertigt ist, ich habe nicht umsonst meine Seele in diesen größenwahnsinnigen Idiot reingesteckt, wie ich es mit allen Charakteren tue. Das kann euch Celly, aka. Beerus, Mirai Pan und Forte bestätigen. Sie weiß wie viel Seelenblut ich in meine Charaktere stecke, da ich nämlich den Kontakt vertrete: Weniger Charaktere, aber dafür einen, mit dem ich klarkomme und vor allem, dass ich mit diesem auf lange Sicht Spaß habe. Mir vergeht der Spaß, wenn man ein gut durchdachtes Konzept komplett umändern müsste und da es bei meinem Tensei hier die gesamte Kampfstilecke betrifft, so auch den Lebenslauf, den ich angefangen habe zu schreiben, wo ich quasi das komplette Leben neu anfangen darf, weil es hier und da absolut nicht mehr passt.
Klar, die Charakterzüge hätten angepasst sein müssen, sowie der Kampfstil, aber das wäre ein zu harter Einschnitt in mein Gesamtkonzept, weshalb ich so absagen müsste.

LG
Bekki
Nach oben Nach unten
Dende
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   So 21 Mai - 20:59

Hallo nochmal Bekki Smile

Schade, dass du doch nicht mitmachen willst. Natürlich verstehen wir, dass man seinen Charakter, in den man so viel Herzblut und Zeit gesteckt hat, wie du es getan hast, nicht komplett verändern möchte. Wir identifizieren uns auch sehr mit unseren Charakteren, deswegen lieben wir es ja auch mit ihnen zu spielen :3
Allerdings ist es leider so, dass der Charakter, so wie du ihn uns vorgestellt hast, nicht in unsere Welt passt. Wie man rauslesen konnte, war er mehr auf Fairy Tail/Naruto ausgerichtet, was allein mit den Fähigkeiten nicht ganz bei uns hinhaut. Es mag zwar so sein, dass der Charakter, den du damit verkörpern willst, sechs Schwerter bei sich trägt und es spricht auch für dich, dass du dir um den Kampfstil so viele Gedanken gemacht hast, trotzdem empfinden wir es als zu viel. Und das ist nicht speziell gegen dich, sondern würden das so auch jedem anderen mit dieser Idee sagen. Das ändert nichts daran, dass er als Dämon stärker wäre oder die Schwerter extra präpariert sind. Wenn es in anderen Foren so klappt ist es okay, bei uns aber nicht :3
Wir können ja auch nicht einen Charakter erlauben, der jeden mit einem Schlag besiegt, weil er Saitama aus One Punch Man spielen will Wink

Wir hätten uns gefreut dich begrüßen zu dürfen, aber ohne Änderungen am Charakter wirst du bei uns leider kein Glück haben. Hoffentlich verstehst du auch unsere Seite und dass wir dir das nicht verbieten um dich zu ärgern.
Viel Spaß aber noch weiterhin mit deinem Charakter Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   So 21 Mai - 21:40

Weiß nicht ob auch User etwas sagen dürfen.

Eine Alternative würde doch eigentlich sein, wenn man ihn die Fähigkeit der Größenänderung gibt. Wenn er die Fähigkeit hat, seine Hände zu vergrößern könnte er die 3 Schwerter pro Hand theoretisch halten. Die Frage wäre eigentlich nur: Wie sinnvoll wäre überhaupt dieser Kampfstil?
Oder du machst ihn zu einen Riesen der halt die Schwerter dadurch halten kann und die Länge der Klingen nur angepasst ist.

An sich würde es mehr den Stil mit Krallen oder wie es Wolverin hat ähnel, als mit dem von Schwerter (der Anime ist zwar nett, jedoch eigentlich übertrieben und selbst für Animeverhältnisse etwas ungläubig, wie etwa dieser Stil zeigt). Desweiteren würde dieser Stil eigentlich  Nachteilig sein, da man die Schwerter auf der Weise nicht so fest und Sicher halten kann, als wenn man es ordentlich in einer oder mit 2 Hände hält. Er müsste also eigentlich Probleme mit der Balance der Klinge haben, wenn jemand gleichwertiges wie Trunks gegen ihn kämpfen würde. Übrigens gibt es da noch ein Problem. Man kann die Schwerter regulär nicht nur deswegen nicht auf die Weise in der Hand halten, da die Griffe zu dick sind. Das Problem wäre eigentlich auch, dass sie vermutlich zu lang wären und sich gegenseitig stören könnten. das würde nochmal extra eine starke Senkung der Stabilität bedeuten.

Außerdem (das ist jetzt meine persönliche Meinung^^), finde ich es allgemein etwas unpassend mit Waffen in einen DB Forum kämpfen zu wollen. Gut. Die Vampire, Mondjäger und Arrancar sind überwiegend darauf ausgelegt und es gibt auch im Original ein paar wenige Waffenkämpfer. Aber ist nicht eigentlich das Interessante an Db die Möglichkeiten des waffenlosen Kampfes kombiniert mit den Ki-Attacken (in naruto und Op werden oft Waffen genutzt, bei Ft Foren häufiger)?

Bei den meisten Serien kämpfen die Leute mit Waffen und oft ist es mit Waffen das Problem, dass es zwar ein Tötungsverbot und Verstümmelungsverbot gibt. Doch ein glaubhafter Waffenkampf oft genau dies bringt. Der waffenlose Kampf wie Goku und Co machen ist doch in dem Sinne interessanter, dass man dadurch wirklich sich kloppen und mehr oder weniger "heil" rauskommen kann (man sah ja die Unfairnes mit Waffen bei Black Goku vs Goku und Vegeta, welche große Probleme hatten da sie nur schlugen während er schnitt).

Würde denn nicht die Abweichung funktionieren, dass dein Chara statt Schwerter einfach mit Krallen kämpft und zum Schutz entweder Ki verwendet oder Schutzkleidung trägt? Z.B. haben auch Vampire Krallen zum Kämpfen oder machst eine Dämonenart mit verstärkte Klauen und Fingerschutzt. Oder dass du ihn wirklich Krallen wie Wolverin verpasst?
Die Angriffbewegungen müssten in dem Fall eigentlich ähnliche und vergleichbare sein. Oder statt echte Schwerter benutzt du Schwerter aus Ki die du so hälst. Damit würdest du das Problem des Halten umgehen, da du es praktisch mit der ganzen Hand hälst. Du setzt halt das Ki aus der Hand frei und formst es, als ob es 3 Schwerter wären. Und könntest noch immer wohl die meisten Bewegungen durchführen (aufgrund der "geringen" Starttechniken müsste man sich eh zu beginn einschränken).
Oder alternative wäre, wenn der Chara durch Telekinese die Schwerter hält und nicht direkt zwischen den Finger (vorrausgesetzt Staff würde diese Methode erlauben).

Was den Charakterzüge angeht kenne ich die Kritik von Dende auch von ein anderen Forum (da wurde mal etwas ähnliches zu mir gesagt). Um dies etwas zu "umgehen" könntest du ein Teil der Persönlichkeit halt hinschreiben, andere Aspekte andeuten und den Rest, welcher weniger bedeutend oder mehr Situationsbezogen ist, dann Ingame ausspielen, solange es den Rahmen an Charaktereigenschaften nicht widerspricht (habe wegen der ähnlichen Kritik damals die Erfahrung gemacht dass es besser ist für die Bw sich auf wenige Aspekte zu konzentrieren, da selten verlangt wird wirklich auf die kleinste Möglichkeit eingehen zu müssen).
Nach oben Nach unten
Amaharu
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   So 28 Mai - 12:02

Hallöchen!
Ich hadere nun schon ein Weilchen mit dem Gedanken, ob ich mich nun anmelden möchte oder nicht. Deswegen möchte ich mich nun einfach mal erkunden, ob meine Charakteridee überhaupt ein Plätzchen finden würde, ehe ich mich ganz entscheide.

Ich würde meinen Charakter - sollte ein Dämon werden - gerne an eine Speikobra anlehnen, bzw. allgemein an Schlangen. Das heißt, er soll im Kampf Gifte nutzen. Aber natürlich keine tödlichen.
Ich dachte im Groben an Gifte, die zum Beispiel kurzzeitig eine lähmende Wirkung haben, die Sinne täuschen oder Halluzinationen hervorrufen, einfach "nur" Schmerzen verursachen; Dinge in diese Richtung.
Bei dem Einsatz der Gifte würde ich mich dann an Speikobras anlehnen. Sprich, dass das jeweilige Gift über Bisse und Speien abgesondert wird, in jedem Falle aber auch in den Körper des Opfers gelangen muss. Es also keine Wirkung erzielen würde, wenn das Gift nur die Haut träfe.
Die Gifte selber würden im Körper des Opfers ähnlich wie Alkohol wirken. Also, dass die Gifte schneller oder langsamer wirken in Abhängigkeit von Größe und Gewicht des Opfers; wäre dann eben eine Sache, die der betroffene Postpartner für sich bestimmen muss. Bei einem dürren Hungerhaken würde das Gift demnach schneller wirken, als bei einem Charakter wie Son Goku. Zudem würden die Gifte sich im Körper dann aber auch wieder abbauen und keine bleibenden Schäden verursachen. Es wäre also auch keinesfalls ein Dauerzustand.

Der Charakter an sich wäre jedoch nicht auf Krawall gebürstet und ginge Kämpfen lieber aus dem Weg, falls das etwas zur Sache tun sollte. Der würde im Falle eines Kampfes wohl eher versuchen, seinen Gegner mit Gift abzulenken und dann ganz schnell das Weite suchen. Es sei denn, er hat absolut keine andere Wahl als zu kämpfen.

Wäre diese Idee denn im Bereich des Möglichen? Ich bin zugegeben im Dragonball Universum auch nicht mehr wirklich bewandert.
Nach oben Nach unten
Dende
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   So 28 Mai - 13:00

Hallo Amaharu Smile
Freut uns sehr, dass du dir überlegst dich anzumelden =)

Zu deinem Charakterkonzept: Das sollte gar kein Problem sein. Dämonen haben bei uns immer ein "Element". Dein Dämon würde damit in die Kategorie "Giftdämon" fallen. Entsprechend wäre er dann an die Gifte gebunden. (Er kann dann natürlich auch Ki-Angriffe lernen, aber dann nicht noch sowas wie Feuer oder dergleichen).
Da du deine Fähigkeiten hier selbst schon genug einschränkst und dir somit auch Schwächen gibst, sehe ich absolut kein Problem was dein Charakterkonzept angeht. Wie stark die Gifte auf den jeweiligen Gegner wirken, kann man in einem Play ja jederzeit absprechen Smile

Dass du im Dragonball Thema nicht so bewandert bist macht gar nichts, da dies ja ein Crosscover Forum ist. Vorwissen von Dragonball ist also gar nicht notwendig und alles Wichtige wird dir von den Charakteren selbst, oder dem Team über die News erklärt Smile Sollten irgendwann doch Fragen auftreten steht das Team dir gerne zur Seite Smile

LG Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amaharu
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   So 28 Mai - 13:21

Hallöchen Dende,

vielen Dank für die schnelle Antwort! :3
Dass mein Konzept so umsetzbar ist, hilft mir in der Entscheidungsfindung schon einmal enorm weiter, vielen Dank auch dafür!
Dass mein Charakter dann an das Element Gift gebunden wäre, stellt für mich auch keinerlei Problem dar, da ich mich ohnehin darauf konzentrieren wollte.

Sehr schön! Im Notfall bombardiere ich euch dann einfach mit Fragen xP
Oder lese in Wikis nach. Die gibt's ja auch nicht umsonst.

Ich sage dann mal, man kann wohl grob nach dem ersten Juni Wochenende mit meiner Anmeldung rechnen, da ich davor leider keine Zeit finden werde.

In diesem Sinne dann bis bald! :3
Nach oben Nach unten
Dende
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   So 28 Mai - 13:23

Das freut uns sehr zu hören Smile
Mit Fragen kannst du uns alle jederzeit gerne bombadieren, dafür sind wir ja auch da Very Happy

Dann wünschen wir dir noch ein schönes Restwochenende und wir freuen uns dich im Juni bei uns begrüßen zu dürfen Smile

LG
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rübezahl
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   So 11 Jun - 23:30


N'Abend! Da ich mit dem Gedanken spiele mich hier anzumelden, will ich erstmal wissen, ob mein Charakter hierher passt und in welche Rasse man diesen einordnen könnte. Schwanke da zwischen Naturgeist und Beast. Teilweise auch Dämon und Gott. Beast gefiel mir jetzt am Besten, weil sie nicht unbedingt die menschliche Sprache sprechen. Dürfte witzig werden, diese zu lernen. Ich möchte etwas spielen, dass der Sagenfigur Rübezahl nahekommt. Es ist ein Berggeist, der verschiedene Formen (Mensch, Tier, Pflanzen, Gegenstände aus der Natur) annehmen kann und in seinem Verhalten widersprüchlich ist. Sein Element, sofern man es als Element benennen kann, ist das Wetter. Als weitere Fähigkeit besitzt er ein wenig Magie (Dinge aus der Natur zu Gold werden lassen oder Gold/Geld wertlos machen). Sein größter Schatz ist ein geheimer Kräutergarten, den er gegen alle verteidigt, die nur aus Profitgier danach suchen. Seine Gestalt wäre hauptsächlich ein Hirsch.

Kurz und knapp, um einen müden Admin um die Zeit nicht mit einem Aufsatz zu quälen.

Nacht-Nacht <3

Nach oben Nach unten
Thea
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   Mo 12 Jun - 0:07

Herzlich Willkommen, Rübezahl, und freut uns, dass du Interesse hast dich anzumelden! =)
Deine Idee ist auf jeden Fall interessant, aber tatsächlich nicht all zu einfach einzuordnen. Wenn er seine Gestalt ändern kann, dürfte er noch eher zu den Wandlern gehören, wenn er aber magische Fähigkeiten besitzen soll, wäre ein Gott noch die eheste Wahl. Vielleicht der Gott des Wetters, der in seinem sterblichen Leben ein Mischling aus Beast und Wandler war, wenn dir die Beasts schon zusagen? Das wäre so der Kompromiss, der uns gerade einfiele und mit dem wir uns gut arrangieren könnten :3
Wegen der Sache mit dem Gold/Geld müsste man noch mal genauer drüber reden. Wenn es seinen Nutzen für den Charakter hat, richtig eingestuft wird und du dir sicher bist dafür einen Platz in deinen Fähigkeiten nutzen zu wollen, dann würde dagegen erstmal auch nichts sprechen. Womöglich hast du ja schon einen Plan damit oder aber es ist nur ein Beispiel, je nachdem kann man sich aber noch mal drüber unterhalten :3

Wenn du weitere Fragen hast, dann stell sie ruhig zu jeder Uhrzeit Wink ansonsten hoffen wir, dich bald sogar offiziell begrüßen zu dürfen Smile

Liebe Grüße,
Thea im Namen des LoD-Teams

________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rübezahl
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   Mo 12 Jun - 0:41


Danke für die flotte Antwort, Thea. Dann wäre die Sache mit der Rasse geklärt. Ah halt. Jetzt wird's tricky: Hatte im Kopf gehabt, dass sein Vater der momentane Gott/Herrscher wäre und mein Charakter lernt alles Wichtige von ihm und wird im Verlauf zum Berggeist. Wäre er dann zuerst ein Wandler-Beast-Mischling und kann dann zum Gott aufsteigen oder zählt er bereits direkt als Gott? Wenn er direkt als Gott durchgeht, besitzt er die Intelligenz eines Beast oder könnte er als göttliches Wesen direkt die menschliche Sprache sprechen? Und diese Fähigkeit ist vielmehr eine Spielerei und bezieht sich auf Geschenke von Rübezahl. Den Menschen schenkt er zwei Dinge: Entweder Dinge aus dem Wald (Früchte, Laub, …) oder Gold und Geld. Gierige Menschen, die sich von ihm Reichtum wünschen, kriegen den auch. Kurz nach der Begegnung wird aber alle Währung zu nutzlosen Laub oder Steine. Die, die aber mit den Waldgeschenken zufrieden sind, bei denen verwandelt es sich später zu Geld. Nicht besonders viel, um Einen unendlich reich zu machen. Aber so für eine kleine Tagesmahlzeit oder sich eine andere Kleinigkeit zu gönnen, dürfte das reichen. Arme Menschen beschenkt er bevorzugt. Es dient also dazu, um die Gierigen zu verarschen und die zu belohnen, die nicht viel brauchen. Er wird auch nicht immer Nutzloses zu Geld werden lassen. Nur wenn er meint, dass es wirklich nötig wäre. Ansonsten darf man sich über ein Geschenk von einem Gott freuen.

Nun aber wirklich Nacht-Nacht. Ihr hört von mir wieder, wenn die Sonne den Mond besiegt hat. <3
Nach oben Nach unten
Thea
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   Mo 12 Jun - 1:36

Du hast mit dem tricky nicht zu viel versprochen Very Happy
So könnte man es machen, allerdings muss dir da bewusst sein, dass du dann mit den Startbedingungen eines Mischlings anfängst, er also als normaler Beast-Wandler-Mischling beginnt, und nicht mit denen eines Gottes. Die Fähigkeiten für einen Gott, sowie die Wetterkontrolle, müsstest du dir dann erst erkaufen. Also grundsätzlich ginge diese Idee, überlege es dir nur noch mal genau, ob du geduldig genug wärst für die entgangenen A-Fähigkeiten zu sparen, als gut gemeinter Tipp :3 und wenn sein Vater amtierender Gott des Wetters ist, wird der erst abtreten und eventuell sogar sterben müssen, damit dein Charakter diese Rolle annehmen kann. Wenn du mit diesen Punkten einverstanden bist, wollen wir deiner weiteren Planung auch nicht im Weg stehen :3
Was die Intelligenz angeht, kommt es natürlich auch drauf an, was für einer Art dein Charakter angehören soll. Wäre er ein Humanoider könnte er vorher schon sprechen, als animalisches Beast hätte er durchaus die Intelligenz es zu erlernen, als monströser könnte es ihm aber eher schwerer fallen. Wenn du dich entscheidest, dass er noch nicht richtig reden kann, bevor er zum Gott wird, muss er es durch die Veränderung nicht zwangsweise können. Möglich wäre es aber durchaus. Damit ist diese Sache ganz allein dir überlassen =)
Und die Fähigkeit mit dem Geld, wie du es beschreibst, könnte er auch schon als "normaler" Beast-Wandler beherrschen, wobei ich das dann mehr in Richtung humanoider Art sehe :3 Aber das ist wieder ganz deine eigene Entscheidung.

Dann wünsche ich dir noch eine gute Nacht und bin gespannt, was du dir noch überlegst Very Happy

________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rübezahl
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   Mo 12 Jun - 8:17


~Guten Morgen, liebe Sorgen. Seid ihr auch schon all da? Hier bin ich wieder, wenn auch nicht pünktlich zum Sonnenaufgang. Dafür aber mit mehr Fragen, die nicht unbeantwortet bleiben wollen. Ist bald geschafft. Sind nur noch Kleinigkeiten. Wie alt können Beast und Wandler werden? Könnte er jetzt mit über 200 Jahren starten oder sieht er sich da bereits die Radieschen von unten an? Und wie ist das, wenn sein Vater schon bei der Zeugung ein Gott war? Mutter eine Wandlerin, der Vater der Wettergott und im früheren Leben ein Beast. Es geht mir da mehr um das Alter, als um die Fähigkeiten. Sagte ich Kleinigkeiten? Ich möchte euch wohl auf Trab halten. Die Wetterkontrolle zu erkaufen war schon geplant. Ein fertiger Gott wäre mir zu langweilig, wenn es kaum etwas zu lernen gibt. Auch Papas Tod ist geplant. Alles geplant. Da braucht sich hier Niemand sorgen machen, meine Planungen zu durchkreuzen. Yay. Untereinander haben Beast eine eigene Sprache (Tierlaute) oder dient die genannte Telepathie als ihre Sprache? Das dürfte es aber wirklich gewesen sein. Die Millimeterarbeit wird dann kommen, wenn der Steckbrief steht. (x

Nach oben Nach unten
Dende
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Charakterkonzepte   Mo 12 Jun - 21:53

Dann wollen wir mal die letzten Unklarheiten ausräumen ;D
Eine genaue Altersgrenze gibt es bei Beasts und auch bei Wandler nicht. Allerdings sind 200 Jahre für ein Lebewesen schon arg viel, solch eine lange Lebensspanne ist ja eher den Göttern vorbehalten :3
Der Vater kann bei der Zeugung durchaus schon ein Gott gewesen sein und die Beasts können sowohl mit Tierlauten untereinander als auch mit Telepathie zueinander sprechen :3

Bis bald! Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Charakterkonzepte
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Charakterkonzepte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Legend of Dragonball ::  :: Support-
Neues Thema eröffnen   Eine Antwort erstellenGehe zu: