Legend of Dragonball

Crossover zwischen Dragonball, Fantasy und anderen Animes
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Sasuke Uchiha

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sasuke Uchiha
avatar


BeitragThema: Sasuke Uchiha   Do 25 Mai - 18:10


Stärke spiegelt sich nicht in deinen Muskeln wieder.





Sasuke Uchiha/20 Jahre14.5Halbsaiyajin
Halbdämon
GutErde/ReisendSöldner
Spiegelbild
Der junge Mann von dem wir hier sprechen ist bereits vom Aussehen her eindeutig ein Krieger. Bereits auf den ersten Blick ist zu erkennen, dass sein Körper sportlich gebaut ist und somit auch von einigen Muskeln geziert wird. Diese kann man durch seine Kleidung, die meist enger anliegt, um sich frei bewegen zu können, sehr gut erkennen. Davon abgesehen ist ein Teil seiner Arme meist frei, wodurch man dies noch besser erkennen kann. Der Saiyajin ist 1.79 groß und wiegt um die 70 Kilogramm. Aber beginnen wir doch von oben.
Sasuke besitzt die typischen schwarzen Haare eines Saiyajins. Bei seinem Aussehen hat sich das Halbblut also vollends durchgesetzt. Sein Vater besaß nämlich schneeweiße Haare und dieser war ein Dämon. Die schwarzen Haare des Halbbluts stehen etwas wild von seinem kopf ab, bis auf die Strähnen, welche sein Gesicht umrahmen. Diese fallen recht ordentlich nach unten, was natürlich hervorragend als Rahmen für das Gesicht wirkt. Sein Gesicht ist dadurch immer frei von Haaren, da er durch seine Frisur keinen Pony besitzt, der ihm in die Augen fallen könnte. Wo wir dann bei seinen mysteriösen Augen wären. Diese sind bei dem jungen Mann nämlich keineswegs normal, auch wenn sie auf den ersten Blick so erscheinen. Für einen Saiyajin, der ihn anschaut, könnte dieser nämlich denken, dass es die gleichen schwarzen leeren Augen sind, wie bei ihm selbst auch. Tatsächlich besitzt Sasuke auch pechschwarze Augen in denen man nichtmals die Pupille erkennen würde, wodurch seine Augen häufig ziemlich leer und dunkel wirken. Was seine Augen aber wirklich besonders macht ist der Fakt, dass sie sich verändern können. Aufgrund seiner Augenfähigkeit ändert sich die Farbe in rot, was für seine natürlichen Rassenfähigkeiten stehen, oder in lila, was seine Dämonenaugen sind. Außerdem befinden sich dann unterschiedliche Zeichen in seinen Augen.
Der Rest seines Gesichts scheint ziemlich normal. Er besitzt für einen jungen Mann ein recht normal geformtes Gesicht. Etwas markanter, da er eben ein junger Mann ist. Außerdem wirkt seine Haut ein bisschen blass, was aber in bestimmtem Licht auch wieder anders aussehen kann.
Die Kleidung des Halbsaiyajins ist für seine Rasse dann wieder recht unüblich, denn bei seinem Volk gibt es kein Kriegsoutfit, was mit dem der Saiyajins von Vegeta gleichzusetzen ist. Bei ihnen gibt es eher ein Ninja Outfit, da sie auch eher als solche zu bezeichnen sind. Somit trägt der junge Mann ein armfreies schwarzes Oberteil mit einer Art weißen Rüstung darüber. Diese Rüstung ist aber aus keinem Metall, sondern besteht aus einem sehr standfesten weichen Material, sodass es nicht in den Bewegungen einschränkt. Knapp über seinem Ellenbogen beginnt ein schwarzer Handschuh, der sich bis zu den Fingern durchzieht. Darüber hat er mit Verbänden und einer Armschiene seinen Arm weiter geschützt. Auf seinem Handrücken befindet sich auch noch eine Metallplatte, mit der es ihm ermöglicht wird Angriffe auf seine Hand abblocken zu können, ohne selbst Schaden zu nehmen. Seine Hose ist in schlichtem schwarz gehalten und liegt eng an, wodurch er in seine Bewegungen nicht eingeschränkt wird. Außerdem kann er mit eng anliegender Kleidung auch nirgendwo festhängen. Seine Schuhe sind ebenfalls in einem dunklem Schwarzton und fest an den Fuß anliegend, um ein Stolpern zu vermeiden. Auf dem Rücken des Saiyajin ist zudem die Schwertscheide seines Katanas befestigt. Neben seinem Schwert trägt er aber auch gerne Drahtseile oder Wurfmesser bei sich. Unbewaffnet scheint er also nie zu sein. Davon abgesehen besitzt er eine Maske, welche er damals bei Aufträgen getragen hat. Ob er sie heute noch benutzen muss ist eine andere Frage, aber er besitzt sie zumindest noch.

Aussehen:
Klick:
 

Charakter
Sasuke ist kein typischer Saiyajin, wie man sie wohl sonst kennt. Stolz ist er zwar auch, aber er hängt das nicht an die große Glocke. Außerdem leidet er nicht wie viele andere dieser Rasse an Größenwahn oder der übermäßigen Beachtung von Ehre und dergleichen. Tatsächlich ist der Halbsaiyajin ein ziemlich entspannter junger Mann, mit dem man gut sprechen kann. Er gibt einem stets eine ehrliche und vernünftige Antwort. Davon abgesehen ist er eigentlich immer ziemlich höflich und auch nur schwer aus der Fassung zu bringen. Trotz seines noch gar nicht so weit fortgeschrittenen Alters hat er schon eine Menge Lebenserfahrung, welche man ihm wohl auch anmerkt. Er versucht stets die Fassung zu wahren und beruhigt auch gerne mal streitende Kontrahenten. So kann man Sasuke stets als den Fels in der Brandung ansehen, welcher immer die Ruhe bewahrt und sich einen Ausweg überlegt. Einen kühlen Kopf bewahren kann der junge Krieger nämlich auch in den schwierigsten Situationen. Aus diesem Grund war er auch immer der Supporter und Stratege in seinem damaligen Team. Während sein Team gerne mal kopflos durch die Wand jagen wollte, hat er sie stets zurückgehalten, ihnen eine passende Strategie erklärt und sie so unterstützt, dass sie auch siegreich aus den Kämpfen hervorgingen. In diesem Punkt unterscheiden sich die Saiyajinrassen wohl recht wenig. Auch Sasukes Rasse ist nämlich eine absolute Kämpferrasse. Von klein auf hat er gelernt mutig und stark zu werden. Das hatte auch schnell Erfolg. Sasuke kennt das Wort Angst schon lange nicht mehr. Stattdessen geht er immer mutig voran und versucht sehr ehrgeizig seine Ziele zu verfolgen. Da sein Volk dafür da war, um die Schwächeren zu beschützen hat der Krieger auch einen ausgeprägten Beschützerinstinkt. Er kann es so gar nicht leiden, wenn sich jemand an Schwächeren vergreift. Dann zögert er auch nicht und greift ein, wobei man nicht denken sollte, dass er sofort zuschlägt, obwohl es dazu kommen kann, wenn er weiter provoziert wird. Sasukes Geduld hat nämlich auch seine Grenzen, auch wenn diese schon recht weit oben liegen. Sasuke lässt sich vieles an den Kopf werfen, doch irgendwann reißt eben auch seine Geduld. Er ist ja auch nur ein... Halbsaiyajin. Davon abgesehen kann man zu 100% erwarten, dass Sasuke kopflos handelt, sobald es um seine Freunde oder Familie geht. In dem Fall ist der junge Krieger dann nicht mehr berechnend und vorsichtig. Tatsächlich würde er wohl sogar in offensichtliche Fallen laufen, hauptsache er bekommt seine Freunde irgendwie aus Gefahrensituationen heraus.
Neben seinem Wunsch kämpferisch stärker zu werden ist Sasuke aber auch jemand, der gerne viel lernen möchte. Er kann sich gerne mal einige Stunden hinsetzen und Bücher lesen, da er sich für vieles interessiert. Ob nun strategische Ideen, oder die Kultur eines anderen Planeten. Sasuke ist da sehr vielfältig. Davon abgesehen besitzt er auch keinerlei Vorurteile. Er bildet sich immer seine eigene Meinung, egal wie viel Schlechtes er schon von anderen gehört hat. Die schlechte Eigenschaft an ihm wäre dabei allerdings wohl, dass er Leuten, die sich ihm gegenüber freundlich präsentieren recht schnell vertrauen schenkt. Da kann es natürlich schnell dazu kommen, dass er auf einmal ein Messer im Rücken hat. In dieser Hinsicht ist er dann wohl etwas naiv.
Als mutiger Mann der er ist, sollte man wohl erwarten, dass es keine großen Schattenseiten bei ihm gibt, aber das ist nicht wahr. Sasuke kann ziemlich bedrohlich wirken, wenn er es darauf anlegt. Sollte er einmal wütend geworden sein, ist es wohl schwierig ihn wieder zu beruhigen. Außerdem besitzt Sasuke in einer Hinsicht gewisse Selbstzweifel und Verunsicherung. Der junge Mann weiß nämlich noch nicht viel davon, dass er kein reiner Saiyajin ist und so fürchtet er sich selbst häufig vor seinen Dämonenfähigkeiten, welche durchbrechen können. Da er aber versucht niemand anderen damit zu belasten, verschweigt er diese Sorgen und spricht weiterhin stolz davon, ein Saiyajin seines Volkes zu sein.

Stärken
Schwert – Nahkampf
Augenfähigkeiten
Mutig
Selbstbewusst
Stratege
Blitz - Stromresistent

Schwächen
Fernkampf
Vergleichsweise geringe Stärke
Gutgläubig / Naiv
Seine Dämonenseite
Unvorsichtig, sobald es um Freunde/Familie geht
Beschützerinstinkt



Vorlieben
Warme Orte/Sommer
Gutes Training
Teamkämpfe
Die Natur
Starke Persönlichkeiten
Dazu lernen


Abneigungen
Kalte Orte/Winter
Feiglinge
Verbrecher/Lügner
Karge Landschaften
Unordnung
Arroganz


Rasse & Fähigkeiten
Die Fähigkeiten des Halb-Saiyajins unterscheiden sich von jenen, die man üblicher Weise aus diesem Universum kennt. Im Gegensatz zu den Saiyajins von Vegeta sind diese weder aggressiv, noch übermäßig stolz, noch Einzelkämpfer. Es gibt auch kein Klassensystem bei ihnen und keiner wird ausgegrenzt, weil er schwächer ist. Planeten angreifen ist bei ihnen auch ein No-Go. Sie sind sogar eher die Beschützer von Planeten, die angegriffen werden. Besser kann man sie aber als Söldner bezeichnen, die angeheuert werden können, um Schutz für etwas oder Jemanden zu engagieren.
Sasuke kommt von einem anderen Saiyajinplaneten und er ist ein Halbdämon, wodurch seine Fähigkeiten gänzlich anders sind. Der Dämonenclan in dem er aufwuchs war besonders auf den Nahkampf spezialisiert. In unserer Zeit würde man sie als Ninjas betiteln. Waffenkampf, wie auch Faustkampf beherrschten und lernten sie bis zur Perfektion. Neben diesen Fähigkeiten besitzen seine Leute sogenannte Augenfähigkeiten, welche sie nach und nach antrainieren müssen, was recht mühselig ist und mit den Gefahren verbunden, irgendwann zu erblinden. Es gibt dabei 3 verschiedene Stufen dieser Fähigkeiten. Illusionen, Power Ups und Support. Jeder seines Volks ist zu allen dreien im Stande, doch dafür muss man sich intensiv damit beschäftigen. Sasuke hat sich seit seiner Kindheit damit beschäftigt und alle drei Augenfähigkeiten aktiviert. Die Augenfähigkeiten entziehen dem Körper durchgehend Ki, während sie aktiv sind. Davon abgesehen können sie bei zu langer und häufiger Nutzung Schäden hinterlassen. Im Gegensatz zu seinem Volk beherrscht Sasuke auch noch das Dämonenauge, welches er durch sein Dämonenblut beherrscht. Davon abgesehen hat er das Blitz-Ki von seinem Vater geerbt. Dieses hat an sich keine Blitzeigenschaften, er kann also niemanden damit schocken. Das Ki hat lediglich das Aussehen von Blitzen, wenn er es einsetzt. Dass es damit im Zusammenhang steht, dass er ein Blitzdämon ist, hat er nie in Betracht gezogen.
Aussehen der Augenfähigkeiten:
Klick:
 

E Fähigkeiten:
1. Trainierte Geschwindigkeit
2. Trainierte Reflexe
3. Augenfähigkeit Power Up: Stärke – Sasuke war nie besonders in seiner Stärke, was er schließlich durch seine Augenfähigkeit ausgleichen wollte. Indem er seine Augen aktiviert erhält er einen Kraftschub, welchen ihn mit starken Kriegern gleichsetzt.

D Fähigkeiten:
1. Aurenspüren auf mittlere Entfernung (500 km)
2. Schnelles Fliegen
3. Augenfähigkeit Illusion: Traumwelt – Sasuke kann durch einsetzen seiner Augenfähigkeit Illusionen erschaffen. Diese versetzen seinen Gegner in eine Traumwelt, aus der er selbst eigentlich ungerne aufwachen möchte. Dort geschieht dem „Opfer“ nichts Schlimmes, ganz im Gegenteil. Das Problem an der Sache ist für den Betroffenen, dass er sich in der Realität nicht bewegen kann, bis er sich aus der Traumwelt befreit. Dies ist durch Willenskraft möglich.

C Fähigkeiten:
1. Augenfähigkeit Dämonenauge Version 1: Durch sein Dämonenauge nimmt Sasuke eine Form an, die vor den Verwandlungen der Dämonen steht. Schwarze Male überziehen seinen Körper als Zeichen dieser Fähigkeit. Hierbei steigern sich sämtliche Fähigkeiten des Halbdämons. Dies hält allerdings auch nur für 10 Minuten und frisst durchgehend eine Menge an Energie. Sollte Sasuke es übertreiben kann er die Fähigkeit auch bis zu 15 Minuten aufrecht erhalten, allerdings kann dies zur Folge haben, dass er danach eine Zeit lang nichts sieht, oder gar eine Weile bewegungsunfähig wird, aufgrund der großen Belastung für den Körper.
Aussehen:  
Klick:
 
2. Energieheilung – Als Supporter seines Teams hat sich Sasuke darauf getrimmt seine Verbündeten heilen zu können. Dafür sammelt er seine eigene Energie und heilt die Wunden seiner Kameraden.  Diese Fähigkeit ist noch nicht vollständig ausgereift, er kann also niemanden vor dem sicheren Tod bewahren, lediglich mittelschwere Wunden heilen.
3. Augenfähigkeit Support: Physis steigern – Diese Fähigkeit wendet Sasuke auf seine Kollegen an. Hierbei bleibt er selbst stehen (oder schweben) wo er ist und behält seinen Teamkollegen im Auge. Dieser Teamkollege wird innerhalb kürzester Zeit extrem gepusht. Er kann sich schneller bewegen, seine Reflexe verbessern sich und er wird stärker. Der Haken an der Sache: Es funktioniert nur auf eine begrenzte Dauer (8 Minuten) und birgt die Gefahr, dass sich der Betroffene nach Ende der Fähigkeit an diese gewöhnt hat. Man überschätzt sich dann leicht, obwohl man wieder langsamer und schwächer ist.


Späteres Aussehen der Dämonenformen:
Halbe Verwandlung
Klick:
 
Volle Verwandlung
Klick:
 

Lebenslauf
Geboren ist Sasuke auf einem fernen Planeten, den die meisten wohl nicht kennen. Seine Mutter war eine Saiyajin und sein Vater ein Blitzdämon mit dem besonderen Blitz-Ki. Sasuke lebte die ersten 4 Jahre bei seinem Vater und seinen beiden Geschwistern auf dem Dämonenplaneten Heat. Sasuke war das jüngste Kind. Er besaß noch eine Schwester, die 2 Jahre älter war als er und einen Bruder, der 4 Jahre älter war als er. Seine Mutter kam ihn oft besuchen, hatte aber Angst ihn mit auf den Heimatplaneten der Saiyajin zu nehmen, weil er immerhin auch zur Hälfte ein Dämon war. Rein vom Aussehen her konnte man dem Halbblut dies aber nicht ansehen. Er besaß von Geburt an die typischen schwarzen Augen, schwarzen Haare und auch den Affenschwanz der Saiyajin. Seine Mutter hatte ihm also eindeutig das Aussehen vermacht, denn sein Dämonenvater besaß schneeweiße Haare und blutrote Augen. Während der Dämonenplanet Sasuke recht herzlich aufnahm, da man dort dachte mit einem halben Saiyajin einen guten Krieger heranzüchten zu können, wuchs der junge Kämpfer sehr behütet auf. Er lernte von seinen Eltern simple Dinge wie schreiben, sprechen, laufen, aber auch den Nahkampf und Waffenkampf. Die Saiyajin von denen wir hier sprechen sind zwar Kämpfer, aber keine Eroberer oder Feinde von irgendwem. Sie sind Söldner, welche sich dem Schutz der Schwächeren verschrieben haben. Das Hauptaugenmerk des Volks seiner Mutter lag im Nahkampf sowie im Waffenkampf, weswegen sie Sasuke darin auch früh ausbildete. Der Vater versuchte seinem Sohn die Blitzfähigkeiten eines Dämons beizubringen, doch Sasuke schien darin einfach kein Talent zu haben, sodass ihm diese Fähigkeiten tatsächlich noch bis heute verwehrt blieben. Mit 4 Jahren veränderte sich das Leben des kleinen Kämpfers drastisch. Sein Vater wurde hinterhältig ermordet und eine Drohung wurde hinterlassen. Sasuke sollte den Planeten auf der Stelle verlassen, ansonsten wäre er der Nächste. Entsprechend handelte die fürsorgliche Mutter. Ohne die Hintergründe jemals zu erfahren nahm sie Sasuke mit auf den Planeten der Saiyajins, wo ihr Volk lebte. Sie erklärte den Ältesten, was geschehen war und so nahm man Sasuke im Clan auf, ohne jemals wieder von seiner Dämonenvergangenheit zu sprechen. Einige Zeit fragte der kleine Junge noch nach seinem Vater und seinen Geschwistern, da er diese seitdem nicht wiedergesehen hat, doch da er nie Antworten bekam und es auch keine Erinnerungsstücke mehr gab, vergaß er diesen Teil seines Lebens irgendwann einfach.
Auf dem Planeten, wo Sasuke nun aufwachsen sollte, lebten sehr viele Halb - und Viertelsaiyajins. Ein paar Saiyajins waren damals von Vegeta geflohen, bevor der Planet vernichtet wurde. Hier fingen sie ein ganz anderes Leben an, wobei sie mit anderen Rassen Kinder bekamen, da sie ansonsten nicht lange überstanden hätten. Dabei kam es bis zu Sasukes erscheinen niemals vor, dass ein Dämon den Planeten betrat, immerhin planten die Saiyajin nun einen ganz anderen Weg, einen Guten.
Sasuke nahm den Nachnamen seines Clans Uchiha an und ging von da an auf dem Planeten der Saiyajin auf die Schule, wo alle Kinder zu Kämpfern ausgebildet wurden. Hier sollte Sasuke auch lernen mit seinen angeborenen Augenfähigkeiten zurecht zu kommen und diese zu erwecken. Die meisten seiner Heimat lernten früh ihre Fähigkeiten kennen. So begannen seine Klassenkameraden schon im Alter von 6 Jahren zu heilen, zu fliegen und dergleichen mehr. Sasuke beherrschte nichts dergleichen. Keine besonderen Fähigkeiten kristallisierten sich heraus. Die Hoffnungen seiner Mutter schienen damit hinfällig, denn sie hatte gedacht, er könnte die Vorteile beider Rassen vereinen. Doch dem schien wohl nicht so...
Sasuke ließ sich davon nicht unterkriegen. Er trainierte tagein tagaus und legte somit einen sehr großen Ehrgeiz an den Tag. Zwar beherrschte er immer noch keine Fähigkeiten, doch im Waffen - und Nahkampf konnte ihn niemand besiegen. Mit dem Katana war er sogar schon älteren Schülern überlegen. Mit 10 Jahren gingen die Fähigkeiten des jungen Halb-Saiyajin allerdings steil bergauf. Er begann zu fliegen, lernte das Energieheilen und auch das Pushen seiner Kollegen. Davon abgesehen stellte er sich schon in seinen jungen Jahren als großartiger Stratege heraus. So konnte er in diesen jungen Jahren auch bereits Aufträge seines Clans ausführen. Er reiste mit einer Gruppe von weiteren Saiyajins von Planet zu Planet, wo sie eben verlangt wurden und beschützte dort Familien, Schätze und ganze Städte. Meist gingen er und seine Leute auch erfolgreich aus den Kämpfen heraus, auch wenn es hin und wieder auch bei ihnen Rückschläge und auch Verluste gab.
Der schlimmste Rückschlag seiner Truppe war es, als sie auf einen Schwerkraftplaneten sollten, um dort Begleitschutz zu geben. Am Anfang lief alles gut. Einige der Kämpfer blieben dicht bei den zu Schützenden, Sasuke und zwei weitere folgten im angrenzenden Wald und behielten die Umgebung im Auge. Leider hörte der Wald irgendwann auf und sie mussten durch ein karges Feld laufen, wo es keinen Schutz für die Ninja Kämpfer gab. Als sie dann angegriffen wurden mussten sie in den offenen Kampf gehen, in welchem sie deutliche Nachteile hatten, da es auch für ihre Auftraggeber keine Deckung gab. So starben bereits zwei aus dem Team, als sie sich vor einen Angriff warfen, um ihre Auftraggeber zu retten. Zwei weitere verloren im Kampf ihr leben. Schlussendlich waren es nur noch Sasuke und zwei seiner Kollegen. In völliger Wut über den Verlust seiner Teamkameraden aktivierte sich hier zum ersten Mal das Dämonenauge des jungen Halbdämons, wodurch sich seine Fähigkeiten um einiges steigerten. Dies führte am Ende zum Sieg über die Feinde, auch wenn Sasuke danach bewusstlos zu Boden ging. Seine Kollegen begruben ihre verstorbenen Kameraden, einer nahm ihn auf dem Rücken mit und so brachten sie den Auftrag schlussendlich doch noch zu einem Erfolg.
Die Botschaft über die Dämonenaugen von Sasuke verbreitete sich im Dorf wie ein Lauffeuer, was eine ganze Zeit dazu führte, dass Sasuke daheim ausgegrenzt wurde. Es war einfach nicht üblich, dass jemand einer anderen Rasse unter ihnen lebte. Sasuke nahm das eher gefasst auf. Er gab sich Mühe weiterhin mit anderen in Kontakt zu treten, trainierte jeden Tag und löcherte vor allem seine Mutter, was es mit den Dämonenaugen auf sich hat, auch wenn er dort nie eine Antwort bekam.
Im Alter von 12 Jahren hatte sich die Situation in seiner Heimat wieder beruhigt. Es hatte zwar 2 Jahre gedauert, doch Sasuke konnte sich als loyales Mitglied seines Dorfes behaupten und so legten sich auch die Probleme um seine vierte Augenfähigkeit wieder. Die restlichen des Dorfes waren nämlich reine Saiyajin, die keine dieser Fähigkeiten besaßen. Sie hatten sich mit seinen drei Augenfähigkeiten aber schon früh abgefunden gehabt nämlich: Die Illusionen, Power Ups und Support. Sasukes Dämonenauge wurde von da an als kleine Anomalie angesehen, nichts weiter. Damit konnte der Krieger leben. Fast wöchentlich ging es für Sasuke auf einen anderen Planten, wo er Aufträge für seine Heimat ausführte.
Mit 13 Jahren lernte er dann seinen Halbbruder (erneut) kennen. Dieser hatte denselben Vater, aber nicht dieselbe Mutter. Er war ein reiner Dämon und seit Sasuke den Planeten damals verlassen musste und mit seiner Mutter gegangen war, hatte er seinen Bruder nicht mehr gesehen. Zuerst standen sie sich als Feinde gegenüber, da Sasuke sich dem Schutz einer Familie widmete und sein Bruder den Auftrag hatte diese zu töten. Die Brüder erkannten sich zunächst nicht, da Sasuke seine Ninjakleidung trug, samt Maske. Und Sasuke erkannte seinen Bruder nicht, da er sich an diesen nicht erinnern konnte. Das war dann der erste Auftrag, welchen Sasuke nicht erfolgreich beendete. Allerdings tötete sein Bruder ihn auch nicht, da er ihn noch erkannte, als Sasuke die Maske im Kampf verlor. Stattdessen reiste er mit Sasuke auf dessen Heimatplanet und übergab den verletzten Jungen seiner Mutter, welche sich sofort um ihn sorgte. Der große Bruder von Sasuke blieb ein paar Wochen bei ihm daheim, sodass sie sich kennenlernen konnten. Sie nahmen sich auch beide den Kampf nicht übel, da es ihr Auftrag gewesen ist, auch wenn es Sasuke wurmte, dass er verloren hatte. Sasuke erfuhr aber auch von seinem Bruder nichts über seine Dämonenhälfte.. Dieses Thema wurde vor ihm immer totgeschwiegen. Obwohl Sasuke kein dummer Junge war, schaffte er es alleine nicht hinter das Geheimnis zu kommen.
Nach einigen Wochen verließ sein Bruder den Planeten wieder, schließlich gehörte er dort nicht hin.
Bis zu seinem 20ten Lebensjahr passierte dann eigentlich nichts Überragendes mehr. Sasuke perfektionierte seinen Nahkampf und Waffenkampf, lernte noch ein paar Fähigkeiten dazu und aktivierte seit dem auch sein Dämonenauge nicht mehr, sodass auch diese Sorgen vorerst in den Hintergrund gerieten. Er wurde zu einem Teamleiter und führte 4 Leute unter sich. Eine davon war seit er 16 ist jenes Mädchen, für welches er schwärmte. Allerdings wurde im Grunde nie etwas aus ihnen, da sie einfach keine ruhigen Minuten zu zweit bekamen. Als Teamleiter standen eben auch alle auf der gleichen Ebene für ihn. Mit 20 Jahren dann reiste sein Team auf einen Planeten, auf dem pures Chaos herrschte, welches sich niemand erklären konnte. Die Naturgesetze schienen vollkommen aus den Fugen zu geraten. Schlussendlich entschied sich das Team dafür den Planeten zu evakuieren, da es keine Lösung gab, die sie hätten nutzen können. Sein Team reiste mit 4 Raumschiffen und einigen Raumkapseln an, mit denen sie nach und nach alle Bewohner des Planeten evakuierten. Sasuke und sein Team reiste mit den Raumkapseln wieder zurück, jedenfalls war das der Plan. Sie mussten sehr zügig aufbrechen, denn nachdem die letzten Menschen geflohen waren, begann der Planet zu zerbrechen. Sasukes Raumkapsel wurde dabei beschädigt, sodass er ohne Einfluss auf seinen Kurs durch das All trudelte. Sein Unglück dabei war die Anomalie im Weltall, welche auch der Grund für den Untergang des Planeten war. Durch diese Anomalie wurde Sasuke nicht von seinen Leuten gefunden. Der gesamte Planet war verschluckt und der Krieger trudelte ohne Kontrolle durch das Weltall. Da er seine Raumkapsel nicht anhalten oder reparieren konnte flog Sasuke durch einen glücklichen Zufall direkt auf die Erde zu. Der Nachteil: Die Landung würde nicht die Beste werden...

Administratives
Sasuke Uchiha aus Naruto / Naruto Shippuden  

Patti 22 Aqua, Serena Pevensie, ZarynaWeitergabe: N


Zuletzt von Sasuke Uchiha am Fr 26 Mai - 21:35 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Sasuke Uchiha
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Naruto Shippuuden (Neustart)
» Das verlorene Bild [Madoka & Setsuna]
» Uchiha Ichizoku [Sunagakure no Sato]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Legend of Dragonball ::  :: Dämonen :: Sasuke Uchiha-
Gehe zu: